Werner Brunner übergibt an René Bersnak

      

An der vergangen GV trat Werner Brunner als Präsident unseres Vereins zurück. Werner war 40 Jahre (!) Präsident unseres Vereins. Aber Werner war auch Trainer, Kollege, Uke, Vaterfigur, Erzieher und Hobbykoch. Er hat Generationen von Judokas ausgebildet und den JSC Dietikon zu dem gemacht, was er heute ist. Nach tausenden von Stunden auf der Matte, vielen Erfolgen (mehr als 10 SEM-Medaillen) und der Ausbildung von 9 heutigen Danträgern wird Werner nun etwas kürzer und damit in den wohlverdienten Judo-Ruhestand treten. Aber natürlich werden wir ihn ab und zu an einem Turnier als Zuschauer erblicken oder hoffentlich an einem kommenden Vereinsanlass. Vielen Dank für den riesigen Einsatz!

Die GV hat René Bersnak zum neuen Präsidenten gewählt. Für seine neue Aufgabe wünschen wir ihm alles Gute!

Silber, zweimal Bronze und einen 5. Rang an der Judo Schweizer-Einzelmeisterschaft
19./20. November 2016

Am Wochenende vom 19./20. November 2016 fanden in Neuenburg die Schweizer Einzelmeisterschaften  im Judo statt. Die Spannung war nach gleich fünf Qualifikationen für den JSC Dietikon sehr hoch.

Julian Bersnak und Cyrill Marcarini starteten bereits am Samstag in derselben Kategorie U 18 -55kg. Julian konnte seinen ersten Kampf mit einer perfekten Fusswurftechnik vorzeitig mit der Höchstwertung Ippon gewinnen, womit der Turnierauftakt wunschgemäss verlief. Bei seinem zweiten Kampf musste er sich jedoch leider geschlagen geben, somit war der erhoffte Meistertitel nicht mehr erreichbar. Julian versuchte sich nach diesem Dämpfer auf die weiteren Kämpfe um den dritten Platz zu konzentrieren. Der anschliessende Kampf begann nicht nach Wunsch und Julian musste bald schon einen Rückstand aufholen, dies gelang ihm noch mit einer weiteren gekonnten Wurftechnik und so konnte er diese Begegnung mit der zweithöchsten Wertung Waza-ari gewinnen. Im folgenden Kampf ging es dann um den Podestplatz und Julian startete voll motiviert in seinen letzten Kampf. Kurz nach Beginn gelang es ihm, beim Gegner eine Würgetechnik anzusetzen und ihn damit vorzeitig „durch Aufgeben“ mit einer erneuten Ippon-Wertung zu bezwingen. Die Bronzemedaille war der verdiente Preis.

   

Cyrill Marcarini gelang sein Start nicht ganz so gut. Nach einer unglücklichen Verletzungspause kurz vor dem Turnier war auch die SEM-Vorbereitung nicht optimal. Cyrill zeigte in seinem ersten Kampf den nötigen Kampfgeist, doch reichte es wohl auch wegen der Trainingspause nicht für den Sieg. So schied Cyrill vorzeitig aus diesem Turnier aus, konnte aber viele neue Eindrücke und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Sarina Zeller, welche sich ebenfalls am Samstag in der Kategorie Damen Elite qualifizierte, erlitt leider im Oktober eine Schlüsselbeinverletzung und musste schweren Herzens Forefait geben.

Am Sonntag waren gleich drei Dietiker Judokas am Start. In der Kategorie U18 Damen kämpfte die erst 14-jährige Yasmin Abbani -48kg. Nach einem verpatzten Startkampf, den sie knapp verlor, vermochte Yasmin den zweiten Kampf für sich zu entscheiden. Mit einer Wurftechnik und einer Festhaltetechnik am Boden besiegte sie ihre Gegnerin und stand damit im kleinen Final. Leider verlor sie diese Begegnung ebenfalls und erreichte so den guten fünften Platz.

Julian Bersnak konnte sich auch für die Kategorie Herren U21 -55kg am Sonntag qualifizieren und stand nach einem anstrengenden ersten Tag am Sonntag wieder auf der Startliste. Er startete hervorragend in seinen ersten Kampf und konnte diesen nach 18 Sekunden mit einer Fusstechnik (Waza-ari Wertung) und einem Seio-Nage (Schulterwurf) mit der Höchstwertung Ippon gewinnen. Den zweiten Kampf verlor Julian ganz knapp gegen den späteren Sieger und so musste er erneut in den Hoffnungslauf. Dort kämpfte er sich zielstrebig in den kleinen Final vor, wieder ging es um die Bronzemedaille. Nachdem er bereits mit zwei Yuko-Wertungen in Führung war schloss er diesen Kampf mit einer spektakulären Ura-Nage Technik ab. Somit sicherte sich Julian auch am zweiten Turniertag die Bronzemedaille!

   

Als letzte Starterin des Judo Sportclub Dietikons ging Julia Krämer in der Kategorie Damen +63kg an den Start. Den ersten Kampf gewann sie mit einer Festhaltetechnik und im zweiten Kampf konnte Julia ihre Gegnerin mit einer Würgetechnik diskussionslos besiegen. Mit diesen zwei sensationellen Siegen konnte sich Julia für den Finalkampf qualifizieren. Den Finalkampf verlor sie zwar, durfte sich an ihrer ersten Schweizer Meisterschaft aber gleich die Silbermedaille umhängen lassen! Die Freude war gross im Team des JSC Dietikon!

Das Trainerteam ist denn auch sehr erfreut über die tollen Kämpfe und die guten Resultate ihrer Athleten.  Am späten Nachmittag machten sich dann die Judokas, ihre Trainer und die angereiste Fangruppe müde aber zufrieden auf den Heimweg.

Dietiker Judokas für die Judo Schweizer Einzelmeisterschaft  2016 qualifiziert

Judolager Eggbergen 2016

Dieses Jahr konnten sich fünf Kämpfer des Judo Sportclub Dietikon für die Judo Schweizer Einzelmeisterschaft qualifizieren, welche dieses Jahr am Wochenende des 19./20. November in Neuenburg stattfindet. Mit dabei sind bei den Damen Sarina Zeller (Elite), Julia Krämer (U21) und Yasmin Abbani (U18) und bei den Herren Julian Bersnak (U21 und U18) und Cyrill Marcarini (U18).

 
     vlnr: Julia Krämer, Julian Bersnak, Cyrill Marcarini, Yasmin Abbani, Sarina Zeller

Um sich optimal auf dieses spezielle Turnier vorzubereiten, verbrachten alle Kämpfer eine Woche im traditionellen Trainingslager des Judo Sportclub Dietikon in Eggbergen (UR). Oberhalb von Flüelen, über dem schönen Vierwaldstättersee wurden in der ersten Herbstferienwoche fleissig Wettkampftechniken, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer trainiert. Daneben haben Wanderungen, Spiele und ein Hallenbadbesuch den Teamgeist und die Kameradschaft gestärkt.

Das Lager war mit 26 Teilnehmern ausgebucht und viele grosse und kleine Kämpfer konnten am Freitag die Kyu-Prüfung für den nächsthöheren Gürtel erfolgreich abgelegen. Dafür wurde auch jeden Abend freiwillig geübt, so dass die neu erlernten Techniken oder die Kata bei der Präsentation beherrscht wurden. Mit viel Freude wurde auch der erste Schnee in diesem Winter begrüsst und auf der Terrasse konnte ein schöner Schneemann gebaut werden.

Der Wandertag am Montag führte deshalb durch eine prächtige Winterlandschaft zum Fleschseeli hinauf, wo sich alle an einem Feuer aufwärmen konnten. Doch bereits in der Wochenmitte war ein guter Teil der weissen Pracht wieder weggeschmolzen und er Fussmarsch nach Altdorf zum Hallenbad konnte problemlos in Angriff genommen werden. Ein starker Föhnsturm am Donnerstag und Freitag putzte den letzten Rest des Schnees noch weg und sogar die Luftseilbahn musste für zwei Tage den Betrieb einstellen.

Die Teilnehmer des Lagers wurden in der ganzen Woche vom Küchenteam mit feinen Menus verwöhnt, vielen Dank an dieser Stelle nochmals an die beiden Küchenchefinnen Daniela und Claudia! Nach den erfolgreichen Kyu-Prüfungen am Freitagnachmittag hiess es dann langsam Abschiednehmen und die Koffer zu packen. Vorher gab es aber noch den Abschlussabend mit viel Spass, Spielen, Nachtspaziergang, Musik und Tanz. Am Samstagmorgen kehrten alle müde und zufrieden nach Hause zurück.
Der JSCD freut sich bereits auf das Lager im nächsten Jahr. 

 

Zwei mal Silber und zwei fünfte Plätze am Judo Rankingturnier in Weinfelden

Am vergangenen Wochenende starteten die Dietiker Judokas in verschiedenen Kategorien am nationalen Rankingturnier in Weinfelden. Unsere Wettkämpfer waren am Samstag (U18 und U21) und am Sonntag (U13 und U15)im Einsatz. Begleitet wurden sie von Trainer Marcel Schlemmer und einem Fan.

An den Start in der U18 gingen Severin und Julian Bernak. Severin konnte sich in der Kategorie -50kg bis zum Kampf um den dritten Platz vorkämpfen. Obwohl er am Anfang dieses Kampfes in Führung lag, musste er sich nach einer guten Wurftechnik seines Gegners geschlagen geben. Somit beendete er das Turnier als fünfter und sicherte sich wertvolle Rankingpunkte für die Schweizer-Einzelmeisterschaft im November. Julian startete erstmals in der nächsthöheren Kategorie -55kg. Dort gewann er zunächst alle Kämpfe und zog so in den Final ein. Nach einem ausgeglichenen Kampf musste er sich aber geschlagen geben und schloss das Turnier mit dem sehr guten zweiten Platz ab. Am Nachmittag starteten Dominic und Julian Bersnak in der Altersklasse U21. Hier lief es den beiden nicht nach Wunsch und sie schieden frühzeitig aus dem Wettbewerb aus.

Am Sonntag starteten die jüngeren Judokas, Yanis Bersnak in der U13 und Filip Mihajlovic in der U15. Nach zwei Stunden Verspätung, wegen einer Computerpanne, startete Yanis Bersnak gut in seinen ersten Kampf, er kontrollierte seinen Gegner lange und vermochte immer wieder, eine Wurftechnik ansetzten. Leider reichte es nicht ganz für eine Wertung und so verlor er seinen ersten Kampf knapp mit der tiefsten Wertung Yuko. Seinen zweiten Kampf gewann er aber in kurzer Zeit mit einer Festhaltetechnik am Boden und startete danach motiviert in seinen dritten Kampf. Bei diesem Kampf ging es um den zweiten Podestplatz. Mit einem schönen Schulterwurf, einem Ippon-Seio-Nage gewann Yanis und durfte anschliessend die Silbermedaille in Empfang nehmen. Filip Mihajlovic startete kurze danach, der spätere Sieger war sein erster Gegner, ein schweres Los für Filip. In seinem nächsten Kampf konnte er einige Wurftechniken ansetzen, kämpfte gut und mit viel Einsatz, doch auch in diesem Kampf musste er sich letztlich geschlagen geben, womit es am Schluss für den 5 Rang reichte.

Insgesamt ist der JSC Dietikon zufrieden mit den Ergebnissen. Trainer sowie Wettkämpfer werden ihre Lehren aus dem Turnier ziehen und diese in den kommenden Trainings umsetzen um weiter an sich zu arbeiten.

Bald gehen die Dietiker Judokas und ihre Trainer in die wohlverdiente Sommerpause

Nach einem halben Jahr mit vielen interessanten Trainings, nationalen und internationalen Turnieren, Aus- und Weiterbildungen gehen die Dietiker Judokas und ihre Trainer in die wohlverdiente Sommerpause. Doch auch während den Sommerferien besuchen einige unserer Judoka verschiedene Judo-Trainingslager, um im August wieder fit und mit viel Power in den Trainings- und Turnieralltag zu starten.

Davor aber ein kurzer Rückblick über das erste Halbjahr

Mitte Januar besuchten Marcel und Martin zusammen den J&S Weiterbildungskurs in Uster. Bereits Ende Januar war dann die Qualifikation für das U15 Zürcher Kantonalkader, welche ebenfalls in Uster stattfand. Unsere drei Judokas Yasmin, Cyrill und Yanis bestanden die Aufnahmekriterien erneut und sind auch in diesem Jahr wieder Mitglieder des ZJV U15 Kaders. Wir freuen uns, dass Martin neu ebenfalls das Kantonalkadertrainerteam zusammen mit René unterstützt.

   
                          Kantonalkader-Kids                                                    Kantonalkader-Trainerteam  

Viele unserer grossen und kleinen Judokas absolvierten, neben den zahlreichen Trainingsstunden, nationale und internationale Wettkämpfe. Als erster startete Julian im Januar an den internationalen Turnieren, später folgten die internationalen Turniere von Yasmin, Cyrill und Severin. Alle vier Judokas konnten dabei viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Cyrill gewann in Venray NED die Silbermedaille und Julian vermochte sich in Bremen DE für den U18 Europacup zu qualifizieren und konnte sich dort seine ersten Worldrankingpunkte sichern.

An den Nationalen Turnieren durften unsere Jüngsten an gut organisierten Anfänger- und Schülerturnieren teilnehmen, während die etwas älteren und erfahreneren Kämpfer an grösseren Turnieren starteten oder mit ihren Mannschaften unterwegs waren, um wertvolle Punkte für die Schweizer Einzel- oder Schweizer Mannschaftmeisterschaft zu sammeln.

Derweil absolvierte René Bersnak die Ausbildung zum J&S Nachwuchstrainer und konnte diese im Juni erfolgreich abschliessen:
„Ein J&S Nachwuchstrainer ist in der Lage, das Training von leistungsorientierten Nachwuchsathletinnen und -athleten gemäss dem Förderkonzept des Verbandes zu planen, durchzuführen und zu analysieren.“ Im Rahmen dieser Ausbildung hat René auch eine schriftliche Arbeit zum Thema ‚Stand-Boden Übergang‘ verfasst, welche unter folgendem Link eingesehen werden kann: 

 

Wettkampfanalyse GP Düsseldorf

Stand - Boden – Übergang

Die Analyse basiert auf Beobachtungen am Grand Prix in Düsseldorf: Link zum Bericht

Alle unsere Athleten werden von einem qualifizierten Trainerteam betreut, welches sich laufend weiterbildet und unsere Judokas mit viel Fachwissen und Begeisterung trainiert.

Judo Day

   

Da Judo nicht nur Leistungssport ist und nicht alle Judokas an Turnieren teilnehmen, gibt es besondere Anlässe die von allen besucht werden können. So reiste eine Delegation von uns am 26. Juni an den Nationalen Judo Day in Bern, wo in verschiedenen Workshops Neues gelernt, trainiert und ausprobiert werden konnte.

Sommerfest

Und zum Abschluss vor den Sommerferien durften alle Mitglieder des JSC Dietikon gemütliches Zusammensein an unserem gut organisierten Sommerfest geniessen. Die vielen Besucher konnten auch in diesem Jahr einen schönen Tag bei strahlendem Sonnenschein verbringen, wobei Planschen und Fussballspielen im Vordergrund standen. Spiel und Bewegung machten bald hungrig und alle Gäste wurden mit feinen Salaten, Grilladen und gekühlten Getränken versorgt.

Der Judo Sportclub Dietikon am nationalen Judo Day in Bern

   

Am vergangenen Sonntag reisten einige Dietiker Judokas an den nationalen Judo Day in Bern. In der Dreifach-Turnhalle in Bern Wankdorf trafen sich auch dieses Jahr wieder 380 begeisterte Judokas um zusammen zu trainieren, interessante Workshops zu besuchen und viel Neues zu lernen. Viele hochgradierte Judotrainer, Nationaltrainer und Judokas des Schweizerischen Nationalkaders gaben ihr Wissen und Können an diesem Tag den angereisten Athleten weiter. Yanis, Severin, Julian, Filip und Fabrice durften am Morgen den Workshop bei Maître Mikami besuchen. Maître Kazuhiro Mikami, 8. Dan Judo, zeigte seinen Kursteilnehmern an diesem Morgen verschiedene Fusstechniken wie Okuri-ashi-barei und die Kombination Okuri-ashi-barei - O-soto-gari. Dominic, René, Martin und Ramona besuchten den Kurs bei Stella Campestrin (3. Dan). Hier war das Thema ‚Modernes Wettkampfjudo mit Stand- Boden-Übergängen‘. Übungen zum Gleichgewicht machte Yasmin bei Marco Limacher (3. Dan). Nach einer wohlverdienten Mittagspause ging es mit einem neuen, interessanten Programm weiter: Nach dem gemeinsamen Aufwärmen wurde wiederum in verschiedenen Workshops trainiert und geübt. Ob beim Diplomierten Judolehrer David Sigos (3. Dan) oder bei Nationaltrainerin Jenny Gal (6. Dan). Jenny Gal zeigte zum Beispiel verschiedene Varianten des Schulterwurfes Seoi-nage. Zum Abschluss übten sich die grossen und kleinen Kämpfer nochmals zu zweit im Ne-waza Randori, dem Bodenkampf. Anschliessend fuhr die Dietiker Gruppe gemeinsam mit dem Zug wieder nach Hause und wird in künftigen Trainings oder Wettkämpfen hoffentlich vom neu erlernten Wissen profitieren können. 

Limmattaler-Zeitung:Judo Sportclub Dietikon am nationalen Judo Day in Bern

6 Medaillen für den Schweizer Nachwuchs U15 in Holland

 

"Wir haben ein tolles und intensives Wochenende in Holland erlebt.16 Judoka aus den Kantonalkader Aargau, Basel, Bern, Genf, Waadt und Zürich haben gekämpft und wurden von Vincent Ferrier und Markus Wellenreiter betreut. Die Stimmung war hervorragend unter den Judoka, ebenso die Einstellung zum Wettkampf. Das Turnier war mit knapp 2000 Judoka aus über 30 Nationen sehr stark besetzt! „  
Text: Cyrill Marcarini 

Am Samstag 4. Juni 2016 gewann Cyrill Marcarini an diesem grossen Turnier in der U15 -55kg die Silber Medaille, auch Yasmin Abbani durfte mit dem Aufgebot der U15 Kantonalkader mit nach Venray und konnte vier Kämpfe in ihrer Kategorie bestreiten.

Am Sontag starteten die Kämpfer welche mit dem RLZ-Zürich nach Holland gereist sind, mit dabei war Severin Bersnak, er bestritt zwei Kämpfe in der Kategorie U18 -50kg.

SJV Osterlager 2016

 

Auch dieses Jahr fand das traditionelle Osterlager des SJV in Sumiswald statt. Unter den zahlreichen Teilnehmer auch vier Dietiker Judokas . Für Yasmin Abbani und Cyrill Marcarini gehört dieses Trainingsweekend zur Vorbereitung für das  Internationalen Judoturnier in Venray (NL). Nach den guten Resultaten am Rheintalturnier vom vergangenen Wochenende, wo sich Yasmin in der U15 den ersten und in der U18 den zweiten Platz, Cyrill in der U15 den zweiten und in der U18 den dritten Platz erkämpfen konnten, wurden sie vom SJV für das Turnier in Holland selektioniert. Die Schweizer Delegation für das Internationalen Judoturnier in Venray besteht aus 16 U15-Wettkämpfern, dafür durfte das Zürcher Kantonalkader 4 seiner Kämpfer vorschlagen.

Ebenfalls in Sumiswald trainierte Julian Bersnak, nachdem er letzte Woche mit der U18 Nationalmannschaft bereits in Bremen war. Am Wochenende fand das internationale Masters Bremen statt. Das Turnier in Bremen ist eines der stärksten Jugendturniere in Europa, mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Julian erreichte den guten 7. Rang und konnte sich durch dieses Resultat für den Europa Cup in Teplice (CZE) qualifizieren. Mit dem anschliessenden Trainingscamp in Bremen konnten alle Judokas von starken Trainingspartnern profitieren.

An diesen internationalen Turnieren wünschen wir unseren Judokas viel Erfolg.

Am 41. Rheintaler-Rankingturnier waren weiter Dietiker Judokas erfolgreich und holten einige Medaillen und Rangierungen. Sarina Zeller und Marcel Schlemmer gewannen ihre Kategorien, Julia Krämer konnte einen dritten Platz und Severin Bersnak den 7. Rang erkämpfen. Simon Fränzl startete zum ersten Mal in der Kategorie Elite und konnte wertvolle Erfahrung sammeln.

7 Mal Gold an der Zürcher Nachwuchsmeisterschaft
07.02.2016

   

Am Sonntag 7. Februar 2016 fand in der Sportanlage Wisacher in Regensdorf die diesjährige Zürcher Judo Nachwuchsmeisterschaft statt. Bereits am Morgen in der Früh erkämpften sich zwei Judokas vom Judosportclub Dietikon den Zürcher Nachwuchstitel. Cyrill Marcarini in der U18 -55kg und Julian Bersnak U18 -50kg, auch Severin Bersnak startete in der Kategorie U18 -50kg und erreichten den guten 3. Platz. Etwas später starteten unsere U15 Judokas und doppelten gleich nach. Lorenz Onyeyide U15 +55kg, Cyrill Marcarini U15 -55kg, welcher bereits in der U18 erfolgreich war und Yasmin Abbani U15 -44kg gewannen die Goldmedaille. Auch in der U13 gewann Yanis Bersnak seine Kategorie und bei der U11, welche am Nachmittag startete, gewann Fabio Schwengeler seine Kategorie, Laurin Schwengeler erkämpfte sich den zweiten Platz und Yves Möckli rundete einen erfolgreichen Tag mit seiner gewonnenen Bronzemedaille ab. Ausserdem wurden Julian Bersnak und Yasmin Abbani mit dem Technikerpreis in ihren Alterskategorien ausgezeichnet.
Limmattalerzeitung

Jugend & Sport Weiterbildungskurs
17.01.2016

Martin Anderhalden und Marcel Schlemmer besuchten am Samstag den 17. Januar 2016 einen Jugend und Sport Weiterbildungstag in Uster. „Modernes Wettkampfjudo“ war das Thema dieses Tages. Mit der Weiterbildung der Trainer können unsere Judokas von aktuellen Trainingsmethoden und Judotechniken profitieren.
Bericht SJV