Gold, Silber und Bronze an den Schweizer Einzel-Meisterschaften für den JSC Dietikon!
16./17.11.2018

Unsere Judokas konnten an den Judo Schweizer Einzel-Meisterschaften am vergangenen Wochenende grosse Erfolge erkämpfen! Der JSC Dietikon und die Trainer freuen sich insbesondere über die herausragende Leistung und den Schweizer Meistertitel von Julian Bersnak! 
 
Die Meisterschaften wurden wie im letzten Jahr in Neuenburg in der Sporthalle Riveraine ausgetragen und der Judo Sportclub Dietikon reiste mit vier Kämpfern an, welche sich im Jahresverlauf an verschiedenen Ranking-Turnieren durch den Gewinn von genügend Punkten qualifizieren konnten. Am Sonntag starteten Julia Krämer und Julian Bersnak in der Kategorie U21. Am Abend, nach den Wettkämpfen war die Freude riesengross: Julian Bersnak gewann alle seine Kämpfe und sicherte sich den Schweizer Meistertitel, während Julia Krämer dazu noch eine Bronzemedaille gewann. Doch damit nicht genug, denn tags zuvor konnte Cyrill Marcarini auch gleich noch die Silbermedaille in Empfang nehmen!

        

Den sonntäglichen Wettkampftag startete Julian Bersnak mit einem souveränen, erfolgreichen Auftakt, musste sich den entscheidenden Sieg im Halbfinal jedoch hart erkämpfen und konnte seinen Gegner erst in der Verlängerung (Golden Score) bezwingen. Doch nach dieser kräftezehrenden Begegnung stand Julian im Final bis 55 Kilogramm. Dieser war erst der letzte ausgetragene Kampf überhaupt an der zweitägigen Meisterschaft und die anwesenden Trainer, Teamkollegen und Familienangehörigen verfolgten den Finalkampf umso mehr mit Höchstspannung. Nach einer frühen Führung, die Julian noch ausbauen konnte, geriet er trotzdem arg in Bedrängnis, da ihn zwei Strafen unter Druck setzten. Unter Aufbietung aller Kräfte hielt er seinem Gegner bis kurz vor Ende in Schach und schaffte es dann sogar noch, diesen mit einer Würgetechnik (Okuri Eri Jime) definitiv zu bezwingen. Die Anspannung in den Zuschauerrängen löste sich in grossen Jubel auf.  Bereits früher am Nachmittag zeigte Julia Krämer (U21 bis 70 kg) abwechslungsreiche Kämpfe, welche für sie im Pool-Modus ausgetragen wurden. Sie startete gut ins Turnier und bezwang ihre erste Gegnerin rasch. Danach musste sie sich allerdings geschlagen geben, konnte im folgenden Kampf aber wieder zulegen und schaltete ihre Gegnerin nach einem Wurf mit einer Festhaltetechnik aus. Im vierten und letzten Kampf unterlag Julia einer stärkeren Kontrahentin erneut, durfte aber nach zwei Niederlagen und zwei Siegen die verdiente Bronzemedaille in Empfang nehmen.     

Am Samstag starteten bereits die beiden Junioren Cyrill Marcarini und Severin Bersnak in derselben Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm der Kategorie U18. Severin Bersnak bestritt gleich die erste Begegnung des Tages und konnte einen verloren geglaubten Kampf gegen Ende mit einer schönen Technik (Ko Uchi Makikomi) für sich entscheiden. Kurz darauf gewann auch Cyrill Marcarini seine erste Begegnung mit einer Festhaltetechnik (Kesa Gatame), sichtlich motiviert vom guten Start seines Vereinskollegen. In der zweiten Runde musste sich Severin allerdings geschlagen geben und wurde in die Hoffnungsrunde verwiesen. Cyrill hingegen gewann seinen nächsten Kampf souverän mit einem schnell und überraschend ausgeführten Harai Goshi, wofür er die höchste Wertung (Ippon) erhielt. Auch die folgende Begegnung konnte er für sich entscheiden, nachdem sein Gegner im Rückstand lag und sich zudem mehrere Strafen einhandelte. Damit stand Cyrill im Finalkampf. Derweil begann für Severin die Aufholjagd in der Hoffnungsrunde und obwohl er in der nächsten Begegnung gleichauf mit seinem Gegner lag, kassierte er mehrere Strafen wegen Passivität, was letztlich zur Disqualifikation führte. Diese frustrierende Niederlage bedeutete das Ausscheiden aus dem Turnier. Sichtlich enttäuscht verfolgte Severin nun vom Mattenrand den Finalkampf seines Teamkollegen Cyrill. Dieser geriet gleich zu Beginn des Kampfes stark in Bedrängnis, konnte aber eine Niederlage zunächst noch abwenden. Obwohl sein Gegner deutlich in Führung ging, konnte Cyrill gegen Ende mehr Kräfte mobilisieren und seinen Gegner seinerseits verstärkt unter Druck setzen. Leider reichte aber die Kampfzeit nicht mehr aus, um das Schicksal zu wenden und am Ende verlor er seinen Finalkampf dennoch klar. Trotzdem freute er sich zusammen mit den Coaches und seiner Familie über den hervorragenden zweiten Rang und damit den Titel des Vize-Schweizermeisters!  

         

Insgesamt kann der JSC Dietikon auf ein sehr erfolgreiches Wochenende zurück blicken und die Athleten brachten quasi einen ganzen Medaillen-Satz mit nach Hause. Dies war die erfolgreichste SEM in der Vereinsgeschichte überhaupt und der erste Titel seit zehn Jahren. Die Trainer sind stolz auf ihre Schützlinge und freuen sich insbesondere über die beeindruckende Leistung von Julian Bersnak, der seine dritten Plätze von 2013 und 2016 sowie eine herausragende Jahresleistung und die im Herbst bestandene Danprüfung (schwarzer Gürtel) nun mit dem Meistertitel krönt. Herzliche Gratulation!
www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/mit-silber-waere-ich-nicht-zufrieden-gewesen-dietiker-judoka-ist-schweizer-meister-131930778

Julian Bersnak erhält den 1. Dan
07.10.2017
  

Bereits am Samstagmorgen den 7. Oktober 2017, absolvierte Julian Bersnak im Dojo von Bern, seine Prüfung zum ersten Dan. Unter den fachkundigen Blicken der Prüfungsexperten, Eric Hänni 9. Dan, Sylvia Soave 7. Dan und Bernhard Ogg 6. Dan, zeigte Julian mit seinem Partner Dominic Bersnak eine schöne Kata und überzeugte auch im technischen Teil. Erfolgreich legte Julian auch seine Theorieprüfung bei Matthias Hunziker 7. Dan, Chef Danwesen, ab. Der Judo Sportclub Dietikon gratuliert Julian Bersnak zu seinem  1. Dan und freut sich über einen weiteren Danträger in seinen Reihen.

Judolager Eggbergen 2017

   

Auch in diesem Jahr verbrachte der Judo Sportclub Dietikon sein traditionelles Herbstlager in den Eggbergen. Bei schönem Herbstwetter wurde viel Trainiert, gewandert und die Sonne genossen. Da dieses Jahr das Wetter richtig stimmte konnte eine Gruppe unserer Judokas bereits am Dienstagmorgen die Wanderung zum Kreuz auf dem Rophaien (2078m ü. M.) unter die Füsse nehmen. Die anderen Judokas absolvierten am Morgen noch ein Training im Dojo, bevor auch sie die Wanderschuhe packten und über das kleine Kreuz der Hüenderegg  zum Fleschseeli wanderten. Hier trafen sich die beiden Gruppen wieder und machten erstmal eine Pause. Bevor allen den Heimweg antraten wurde noch ein Feuer gemacht und gespielt.

   

Nach einem gemeinsamen Training am Mittwochmorgen wurden erneut die Rucksäcke gepackt und über den Waldlehrpfad wanderten wir nach Altdorf zum Hallenbad. Am Freitagnachmittag absolvierten unsere Judokas ihre Kyu-Prüfungen, auf welche sie sich die ganze Woche intensiv vorbereitet hatten. So konnten am Abend unsere Prüfungsexperten stolz verkünden, dass alle ihre Prüfung bestanden haben! Nun folgte der langersehnte Abschlussabend mit Spiel und Spass und einer kurzen Nachtwanderung unter einem eindrücklichen Sternenhimmel. Nach einer kurzen Nacht mussten wir unsere Koffer packen und machten uns wieder auf den Heimweg.

 

Julian Bersnak erhält den 1. Dan

    

Bereits am Samstagmorgen den 7. Oktober 2017, absolvierte Julian Bersnak im Dojo von Bern, seine Prüfung zum ersten Dan. Unter den fachkundigen Blicken der Prüfungsexperten, Eric Hänni 9. Dan, Sylvia Soave 7. Dan und Bernhard Ogg 6. Dan, zeigte Julian mit seinem Partner Dominic Bersnak eine schöne Kata und überzeugte auch im technischen Teil. Erfolgreich legte Julian auch seine Theorieprüfung bei Matthias Hunziker 7. Dan, Chef Danwesen, ab. Der Judo Sportclub Dietikon gratuliert Julian Bersnak zu seinem 1. Dan und freut sich über einen weiteren Danträger in seinen Reihen.

Jugend und Sportleiterkurs

Im September besuchten Ramona Zanini und Simon Fränzel den Jugend und Sport Leiterkurs in Cham, welchen sie erfolgreich abschlossen.  
Der Judosportclub Dietikon gratuliert Ramona und Simon zum bestandenen Leiterkurs.

 

Zwei neue Danträger im Judo Sportclub Dietikon
20.05.2017

  

Nach intensiver Vorbereitung haben sich Robert Hauser und Matthias Pfiffner für die Danprüfung in  Uster angemeldet. Am Samstagnachmittag stand zuerst die Kata auf dem Programm, beide Judokas zeigten eine gute und dynamische Nage-No-Kata. Darauf folgte der Theorieblock und zum Schluss wurde die Technische Prüfung vom Danexperten Norbert Vetterli abgenommen.

Robert und Matthias haben beide ihre Danprüfung mit Bravur und Lob von Seite des Danexperten bestanden.

Der Judo Sportclub Dietikon gratuliert den beiden Judokas zu ihrem 1. Dan und freut sich auf zwei neue Danträger auf der Matte.

Ebenfalls am Samstag startete Cyrill Marcarini in Sierre am 500 Rankingturnier. 

In seiner Kategorie -60kg konnte Cyrill seine ersten fünf Kämpfe für sich entscheiden, er musste sich nur im Final knapp geschlagen geben und gewann so verdient die Silbermedaille.

Julian Bersnak schliesst erfolgreich den Jugend- und Sportleiterkurs ab
29.04.2017

In der Woche vom 24. – 29. April 2017 besuchte Julian Bersnak im Nationalen Leistungszentrum in Brugg, den Jugend- und Sport-Leiterkurs und die Weiterbildung 1. Diese beiden Kurse konnte Julian erfolgreich abschliessen und kann somit unser gutes Trainerteam als ausgebildeter J & S Trainer bestens ergänzen und unterstützen. Der Judo Sportclub Dietikon gratulieret Julian Bersnak und freut sich einen weiteren gut ausgebildeten Trainer im Dojo in Dietikon zu haben.

Intensive Wettkampftage für den Judo Sportclub Dietikon
01./02.04.2017

  

Kämpfer und Coaches des Judo Sportclubs Dietikon besuchten sowohl am Wochenende
vom 1. und 2. April als auch am vergangenen Wochenende verschiedene Wettkämpfe im In- und Ausland.

Letzten Sonntag, 9. April, fand in Wetzikon das alljährliche Nachwuchsturnier statt, welches geeignet ist, um für noch wenig erfahrene und junge Wettkämpfer erste Erfahrungen zu sammeln. Der JSCD Dietikon reiste mit fünf Nachwuchskämpfern an: Phyllis Pfiffner, Koa Balke, Leon Wilhelm, Leon Dervishaj und Angelo Navarra. Phyllis und Koa, beide mit Jahrgang 2010 (U9) konnten erste, wichtige Erfahrungen an einem regionalen Turnier sammeln, auch wenn der Erfolg noch auf sich warten lässt. Auch Angelo (U13) musste nach einer leichten Verletzung Forfait geben. Zur Freude der anwesenden Trainer konnte Leon Dervishaj (U13) an seinem ersten Wettkampf überhaupt einige gute Angriffe lancieren, musste sich seinen erfahreneren Gegnern aber auch geschlagen geben. Lediglich Leon Wilhelm (U13) konnte dank engagiertem Einsatz zwei Kämpfe gewinnen und platzierte sich auf dem guten zweiten Schlussrang.

   

Ebenfalls am vergangenen Wochenende wurde Julian Bersnak am Samstag für den Eurocup in Lignano (ITA) aufgeboten.  Seinen ersten Kampf in der U21 -55kg an einem Europacup konnte Julian gegen einen Kämpfer aus Polen mit zwei Waza-ari-Wertungen für sich entscheiden. Im zweiten Kampf musste er in den Golden-Score und verlor dort äusserst knapp mit einem Shido (kleine Strafe).
Eine Woche davor, am  Wochenende des 1. und 2. April waren unsere erfahrenen Athleten am internationalen 1000 Ranking Turnier in St. Gallen im Einsatz.  

Im Athletikzentrum in St. Gallen starteten die U18 Kämpfer des JSC Dietikon bereits am Samstagmorgen. Während Cyrill Marcarini U18 -60kg seinen ersten Kampf unglücklich verlor und so vorzeitig aus dem Turnier ausschied, konnte sich Severin Bersnak in seiner Kategorie U18 -55kg  gute Wettkampftechniken zeigen und schloss das Turnier auf dem guten 5. Schlussrang ab. Danach begannen die Kämpfe der Kategorie U21. Am Start war Julian Bersnak -55kg. Julian erkämpfte sich an diesem Tag die Bronzemedaille und übernahm mit diesem Resultat die Führung im Schweizerranking der U21 -55kg.

Am Sonntag waren in St. Gallen unsere beiden ZJV U15 Kantonalkader Kämpfer gefordert. Fabio Schwengeler und Yanis Bersnak gingen beide in der Kategorie U13 an den Start. Fabio Schwengeler konnte seine beiden ersten Kämpfe mit je einer Wurf- und einer Festhaltetechnik gewinnen. Bei seinem dritten Kampf musste er sich aber ganz knapp geschlagen geben und erreichte so den guten zweiten Platz. Gleichzeitig kämpfte Yanis Bersnak in seinem Pool und er erwischte einen sehr guten Tag. Der junge Judoka kämpfte überzeugend, zeigte sehr schöne Wurftechniken und gewann alle seine drei Kämpfe vorzeitig mit der Höchstwertung Ippon. Verdient durfte sich Yanis Bersnak die Goldmedaille umhängen lassen. Und so machten sich am Sonntagnachmittag zwei junge und müde Judokas mit einer Silber- und einer Goldmedaille glücklich auf den Heimweg.

Talentweekend der U15 Kantonalkader 2017
11./12.03.2017

In Uster fand am Wochenende vom 11. und 12. März 2017 bereits zum dritten Mal das Talentweekend statt.

Unsere jungen U15 Kantonalkader Kämpfer Fabio Schwengeler und Yanis Bersnak, sowie unsere beiden Kantonalkader Trainer Martin Anderhalden und René Bersnak nahmen an diesem spannenden Wochenende teil. Das Auftakttraining am Samstag wurde von Masaki Negishi geleitet, dieser zeigte den jungen Judokas Tipps und Tricks zum Schulterwurf. Am Sonntag kam es zu einem weiteren Highlight mit Evelyne Tschopp, Olympiateilnehmerin in Rio und frisch gekürte Silbermedaillengewinnerin beim Swiss Judo Open. Sie zeigte ihre Art des O-uchi-gari und am Nachmittag übten die U15 Kaderatlethen mit Evelyne Tschopp eine Kehrtechnik am Boden. Natürlich haben an diesem Wochenende auch die intensiven Randoris nicht gefehlt. Zwischen den Trainings konnten die U15 Athleten die Finalblöcke am Swiss Open besuchen und so ihre Vorbilder lautstark unterstützen. Nach einem intensiven und spannenden Wochenende verabschiedeten sich müde aber zufriedene Judokas von ihren Trainern.

Erfolgreich in die neue Saison gestartet
21.01.2017

Am Samstag den 21. Januar 2017 fand in Morges das erste «Ranking 1000» Turnier statt. Gleichzeitig wurden die neuen Wettkampfregeln eingeführt, welche von der Internationalen Judo Federation (IJF) ausgearbeitet wurden.  In der Schweiz gibt es seit diesem Jahr vier 1000-er Rankingturniere, welche als höchste Schweizer Turnierebene definiert wurde und fünf 500-er regionale Rankingturniere.

        

Unsere Dietiker Judokas starteten erfolgreich in die neue Wettkampfsaison. Julian Bersnak konnte alle seine Kämpfe in der U21 – 55kg gewinnen und holte sich die Goldmedaille. Ebenfalls in der U21 ging Julia Krämer bei den Damen -70kg an den Start und erkämpfte sich den guten dritten Platz. Auch Cyrill Marcarini kämpfte sich bis zum dritten Platz vor und gewann in der U18 -55kg die Bronzemedaille.

Der Kantonalkader Qualifikationstag für die jüngeren Judokas fand am Samstag den 28. Januar 2017 in Uster statt. Vom Judo Sportclub Dietikon waren Yanis Bersnak und Fabio Schwengeler für die Qualifikation angemeldet. Beide Kämpfer bestanden die Qualifikation und wurden ins Kantonalkader aufgenommen.

Die älteren Kader-Judokas wurden dieses Wochenende zum Nationalen Trainingscamp nach Windisch (Brugg) aufgeboten und trainierten in ihren Kategorien auf nationaler Ebene.

Unsere Judokas in verschiedenen Trainingslager
Januar 2017


Das RLZ-Zürich im Trainingscamp in Rom, mit dabei waren Yasmin, Cyrill und Severin

Der Judo Sportclub Dietikon beginnt in der zweiten Januarwoche wieder mit den Judotrainings. Unsere jungen Judokämpfer trainierten über die Weihnachtsferien bereits fleissig in verschiedenen Trainingslagern. Kurz nach Weihnachten fand in Sumiswald das traditionelle SJV-Weihnachtslager statt und in der ersten Januarwoche fuhr das RLZ-Zürich mit den jungen Athleten nach Rom in ein internationales Trainingscamp.